Lexikon: S wie Sesam

Sesam ist eine Ölpflanze, die schon um 3000 vor Christus angebaut wurde. Damit gehört sie zu den ältesten Pflanzen der Welt. Sesam gehört zu den Sesamgewächsen (Pedaliaceae) und ist eine einjährige Pflanze mit Kapselfrüchten, die zahlreiche ca. 2 mm lange Samenkörner enthält.

In Sesamkörnern ist viel Calcium enthalten. In der Küche ist Sesam vielseitig verwendbar. Der schwarze Sesam wird überwiegend für Reisgerichte und die Produktion von Öl verwendet. Weißer Sesam wird für Sesampaste, Sesamöl und Sesamsalz genutzt, um orientalische, asiatische und afrikanische Gerichte zu verfeinern. Auch pur wird Sesam Backwaren, Müsli, Süßspeisen und auch Riegeln beigemischt, wie zum Beispiel unserem Nussriegel Garden Gusto.

Darüber hinaus ist Sesam Bestandteil verschiedener Pasten. So erfreut sich beispielsweise die Sesampaste Tahina oder einfach nur Tahin genannt, auch hierzulande immer größerer Begeisterung. Es wird nicht mehr nur als Grundzutat für leckere Dips, wie Hummus, verwendet, sondern auch einfach als Brotaufstrich oder Beilage zu arabischen Gerichten.

Darüber hinaus wird Sesamöl für pharmazeutische Zwecke verwendet, beispielsweise als Bestandteil von Heilsalben gegen Insektenstiche. In der Naturkosmetik kommt oft kaltgepresstes Sesamöl zum Einsatz. Z.B. als Massageöl und zur Hautpflege.

Sahara Dragon San Fransisco Sauerkirschen Schwefelfrei Sesam Shop Smoothie SMU:DI Snack Sonnenblumenkerne Spinat Sport Startup Superfood

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Newsletter abonnieren
Jetzt Fan werden
Zahlung & Versand: