Lexikon: B wie Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Pflanzenfasern, die der Mensch über die Nahrung aufnimmt und unbedingt benötigt, zum Beispiel für eine gesunde Verdauung. Der Körper kann Ballaststoffe nicht verwerten, sie sind unverdaulich. Gerade dies macht sie jedoch so wichtig: Ballaststoffe quellen im Darm und vergrößern so das Stuhlvolumen und sorgen für eine weichere Konsistenz. Der Stuhl kann so schneller und leichter ausgeschieden werden. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel regen außerdem zu einem gründlicheren Kauen an und regulieren den Anstieg des Blutzuckerspiegels. Insbesondere Obst, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte und Kerne enthalten viele Ballaststoffe. In tierischen Produkten, also Fleisch, Fisch, Eiern, Milch, etc. sind dagegen keine Ballaststoffe enthalten. Pro Tag sollten 30g Ballaststoffe aufgenommen werden. 75% der Frauen und 68% aller Männer erreichen diese Menge allerdings nicht.
Die foodloose Riegel bestehen nur aus Nüssen, Obst, Gemüse und Saaten und sind eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe. Also – wenn Du Deinem Körper und Deiner Verdauung etwas Gutes tun willst, iss doch mal wieder einen leckeren Riegel!

 

Ballaststoffe Baobab Biomarke des Jahres Bio Betacarotin Best New Product Blaubeere

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Newsletter abonnieren
Jetzt Fan werden
Zahlung & Versand: