Jetzt unseren Newsletter abonnieren und sparen!


Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Koche mit uns eine vegane Gemüse-Paella! Knallig bunt und himmlisch lecker!

Veganuary feiern wir auch im foodloose Team! Aus unserem monatlichen Team-Abend haben wir ein veganes Koch-Event gemacht. Einige Rezepte aus der KptnCook App (sehr empfehlenswert!) haben wir ausprobiert, eins davon hat aber sofort unsere Herzen gewonnen: Diese vegane Paella. Von foodloose bekommt sie 10 von 10 Punkte, toller Geschmack und so einfach zu kochen. Wenn du noch Inspiration für dein Abendessen für das Wochenende brauchst – hier ist das ganze Rezept zum Nachkochen!

Zutaten:

  • 240 Risottoreis
  • 0,5 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 rote Paprika, in Scheiben geschnitten
  • 160 g Erbsen, tiefgefroren
  • 240 g Räuchertofu
  • 60 g Tomaten getrocknet, in Öl
  • 60 g Kalamata Oliven
  • ½ Zitrone
  • 20 g Petersilie
  • 120 g Artischocken

Und noch…

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprika (edelsüß)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 4 TL Kurkuma
  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung:

Räuchertofu würfeln, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Erhitze das Olivenöl in einer Paella-Pfanne und brate den Tofu knusprig. Dann nimm den Tofu aus der Pfanne und stelle ihn zur Seite. Gib Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne und brate diese an, bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Gib die Paprikaschote hinzu und brate diese weitere 5 Minuten an. Gib den Reis hinzu und rühre ihn in die Gemüsemischung ein. Gib die Gemüsebrühe hinzu und bringt alles zum Köcheln. Stelle die Hitze auf niedrig und lasse die Paella 15 Minuten lang zugedeckt köcheln. Dann getrocknete Tomaten, Artischocken und Erbsen hinzufügen und noch circa 5 Minuten lang die Paella braten, Reis auf Garheit prüfen. Der Reis sollte durchgegart sein, aber noch bissfest sein, und die Flüssigkeit sollte aufgenommen sein. Wenn die Paella zu trocken ist, fügt einen Schluck Wasser hinzu. 

Nehmt die Paella vom Herd und lasst sie ein paar Minuten ziehen, damit sich die Aromen besser verteilen. Jetzt nur mit Petersilie, Zitrone und Oliven garnieren, servieren und genießen! Schmeckt so saftig und lecker, wie in Spanien, aber besser! Also: Unbedingt das Rezept probieren und uns danken! :)

Newsletter abonnieren Erfahre als Erste*r von neuen Produkten und erhalte exklusive Angebote! Jetzt anmelden und 5 € Willkommensrabatt auf deine erste Bestellung sichern:
Jetzt Fan werden
Zahlung & Versand: