• Mit unserem Newsletter erhältst du jeden Monat Insights zu foodloose, leckere Rezepte und tolle Angebote.
  • Jetzt hier abonnieren!

Rezept: Gesunder Cookie Dough zum Löffeln - geht das?

Kekse oder Kuchen backen und dabei etwas vom Teig naschen – wer kennt das nicht? Mit Keksteig  verbinden wir wohlig warme Stunden in der duftenden Küche von Mama. Mittlerweile ist es ein riesiger Foodtrend, der die Massen begeistert.

Wer auch zuhause selbstgemachten rohen Keksteig zum Verzehr herstellen will, sollte vorsichtig sein. In einen herkömmlichen Cookie Dough kommen klassische Kekszutaten hinein, wie Mehl, Butter, Zucker und Eier.  Rohe Eier und ungebackenes Mehl tun dem Bauch aber nicht ganz so gut, da es sich um Naturprodukte handelt, die auch Bakterien enthalten können.

Es gibt allerdings eine total einfache, wie auch geniale Alternative, die man unbedenklich roh genießen kann. Veganer Cookie Dough auf Basis von Kichererbsen! Das Rezept kommt ohne Ei und ohne Mehl aus und ist ein idealer, süßer Snack für Zwischendurch.

Veganer Cookie Dough Schoko-Kirsche

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 4 EL Erdnussmus
  • 3 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • ½ EL Zimt
  • ½ Vanilleschote
  • 1 EL Chia-Samen
  • 2 EL Kakaonibs
  • 2 EL getrocknete Kirschen

Zubereitung:

1. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und gut abwaschen.

2. Vorsichtig die äußere helle Schale entfernen und nochmals mit Wasser abbrausen.

3. Die geschälten Kichererbsen in eine Schüssel mit ausgelegtem Küchenpapier geben und durch leichtes Schwenken der Schüssel trocknen.

4. Die Kichererbsen nun zusammen mit Erdnussmus, Flüssigsüße, Kokosblütenzucker, Zimt, Vanille und Chia-Samen in ein hohes Gefäß geben.

5. Alles mit dem Pürierstab zu einer feinen Masse verarbeiten.

6. Am Ende die Kakaonibs und getrockneten Kirschen unterheben und sofort servieren.

 

Wer keine Erdnüsse mag, kann diese stattdessen mit Mandelmus oder Cashewmus ersetzen. Für mehr Konsistenz sorgen außerdem gemahlene Mandeln oder Haselnüsse. Falls die Masse zu trocken ist, kann man etwas Pflanzenmilch hinzugeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.