• Mit unserem Newsletter erhältst du jeden Monat Insights zu foodloose, leckere Rezepte und tolle Angebote.
  • Jetzt hier abonnieren!

Agavendicksaft - Das natürliche Süßungsmittel in unseren Nussriegeln

Die Nussriegel von foodloose sind keine herkömmlichen Müsliriegel: sie stehen für naturbelassene Bio-Produkte, die ohne Zusatzstoffe und Aromen auskommen, die dem Körper schaden. In unseren knackigen Riegeln werdet Ihr auch keinen Industriezucker finden - sie sind ausschließlich mit Agavendicksaft gesüßt. Aber was genau ist eigentlich Agavendicksaft? Wir stellen Euch das immer beliebter werdende Süßungsmittel an dieser Stelle einmal näher vor.

Agavendicksaft findet häufig Verwendung als vegane Alternative zu Honig. Wie der Name schon sagt, wird er aus dem Saft der Agave, einer Kakteen-Art, gewonnen. Beheimatet ist die Agave in Süd- und Mittelamerika, insbesondere in Mexiko. Bereits den Ureinwohnern Mexikos, den Azteken, dienten die Agaven-Blätter als Nahrungsmittel. Heutzutage kann man Agavendicksaft in Bio-Märkten, Drogerien, Reformhäusern und in vielen gut sortierten Supermärkten kaufen.Optisch hat Agavendicksaft Ähnlichkeit mit Honig, allerdings ist er flüssiger und daher besser löslich.

Agavendicksaft hat kaum Eigengeschmack, daher lässt er sich in der Küche recht vielfältig einsetzen, z.B. beim Backen, im Müsli, in Getränken oder auch als Brotaufstrich. Dadurch, dass Agavendicksaft fast nur aus Fructose (Fruchtzucker) besteht, besitzt er eine intensivere Süßkraft als Zucker und kann somit sehr sparsam verwendet werden. Agavendicksaft lässt unseren Blutzuckerspiegel nicht so schnell ansteigen wie herkömmlicher Zucker, wodurch ein längeres Sättigungsgefühl entsteht. Zudem hat Agavendicksaft im Gegensatz zu Zucker und Honig weniger Kalorien. Durch all diese Vorteile wird der Agavendicksaft zu einem gesunden Süßungsmittel und ist somit perfekt für unsere Riegel geeignet.

 

Bildquelle: © krungchingpixs / Fotolia

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.